29.05.2018: Lübbecke will Schüler in der Hauptrolle!

Zum ersten Mal machen Schüler und Ihr Physiklehrer mobil für den Klimaschutz.

 

Es ist perfekt. Erstmalig wird ein Schüler-Klimagipfel auf die Initiative einer Schüler-Arbeits-Gemeinschaft veranstaltet. Nicht in Köln oder Berlin. Nein in Lübbecke!

 

Wir freuen uns für die Schülerinnen und Schüler aus Ostwestfalen.

Zwei Tage vor den Sommerferien geht es auf dem Schüler-Zukunfts-Kongress in der Lübbecker Stadthalle um die größte Herausforderung der Menschheit.  Am Mittwoch, 11. Juli, sind „Schüler in der Hauptrolle“, wenn Experten der KlimaExpo.NRW, EnergieAgentur.NRW, des Alfred Wegener Institutes, Klimahaus Bremerhaven sowie Fachleute aus der lokalen Politik und Wirtschaft den Schüler-Moderatoren Rede und Antwort stehen. Gecoacht von Fernsehmoderator Stefan Leiwen führen 15 bis 17jährige Schüler durch das Programm mit Interviews, Video-Einspielern, Impulsvorträgen, Videokonferenz, Live-Performance und Talkrunden. Das neue Forum der Lübbecker Schüler Klima AG bietet speziell der heimischen Wirtschaft den direkten Dialog mit der betroffenen jungen Generation. Eine nachhaltige Pause mit Bio-Mineralwasser liefert dafür den Schülern nicht nur Klimaschutzlösungen zum Ausprobieren. Die Kreishandwerkerschaft Wittekindsland bietet ihren Mitgliedern die dialogorientiere Plattform, um über Schnupper-Praktika und zukunftsorientierte Ausbildungswege zu informieren. Ergänzend dazu liefert Kreishandwerksmeister Karl Kühn in der anschließenden Schüler-Talkrunde Praxisbeispiele zum Thema „Green Jobs als Chance“. Weitere Talkgäste der Schüler-Moderatoren sind unter anderem Petra Schepsmeier, Netzwerkerin der Energieagentur.NRW und Rainer Rohrbeck, Vorsitzender des Klimabündnis im Mühlenkreis e.V.. Ein prominenter Gast darf bei der Premiere nicht fehlen. Mit Prof. Peter Lempke vom Alfred Wegener Institut, komm einer der bekanntesten Klimaforscher Deutschlands auch nach Lübbecke. Die Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 ist kostenlos.

 

Inspiriert wurde die Klima AG des Wittekind Gymnasiums im vergangenen Jahr durch den Besuch des Schüler-Kongresses zur Weltklimakonferenz in Bonn im Bielefelder Multiplexkino in Bielefeld. Seit November verfolgten die Schüler, unterstützt von ihrem Physiklehrers Dirk Stelter, ihre Mission Fachleute zu den Themen Klima, Klimawandel, Klimagerechtigkeit, Klimaanpassung und Klimaschutz kurz vor den Sommerferien in ihre Stadt zu holen. Das für den Lübbecker Schüler-Klimagipfel zugrunde gelegte, seit 2012 jährlich weiterentwickelte Bildungsformat „NachhaltigkeitsSchultag“ erhält am 11. Juli 2018 einen neuen Schwerpunkt. Erstmalig werden Fachleute aus ganz Deutschland und aus der Region die betroffen junge Generation nicht nur über die Themen Klima, Klimawandel und Klimaschutz (Umwelt: ökologische Nachhaltigkeit) sowie Klimagerechtigkeit (Mensch: soziale Nachhaltigkeit) informieren. Einen besonderen Stellenwert soll auf Wunsch der veranstaltenden Agentur GetPeople aus Bad Salzuflen die Wirtschaft (ökonomische Nachhaltigkeit), als notweniger „Motor für den Klimaschutz“, erhalten.

 

„Alles auf unserer Erde ist limitiert“

Kurz vor 9 Uhr wird der 17-jährige Schüler-Moderator Florian Lempke aus Bad Salzuflen, stellvertretend für seine Generation einen Schüler-Appell zum kommenden Weltklimagipfel in Polen an die Kongress-Teilnehmer richten. Um die vom Klimawandel betroffene Generation für die Herausforderung zu sensibilisieren, werden Weltraum-Aufnahmen vom Planet Erde, welche von der Raumfahrtbehörde ESA zur Verfügung gestellt worden sind, eingespielt.  Der Kernaussage, dass der blaue Planet eine „Limited Edition“ ist, wird so Nachdruck verliehen.  Ein animiertes Erklär-Video liefert den Schülern ab Klasse 8 zum Einstieg das Wissen, um die Zusammenhänge von Treibhausgasen, Erderwärmung und deren Folgen zu verstehen.

Klimaforschung in der Praxis

Dass der Mensch erstmalig die Temperatur eines ganzen Planeten verändert, haben Klimaforscher unter anderem vom Alfred-Wegener-Institut über langjährige Analysen des CO2 Gehaltes in der Atmosphäre und im ewigen Eis bewiesen. Fotos und Video-Einspieler liefern Hintergründe zur Entwicklung der wissenschaftlich fundierten Ergebnisse.

Von Klimagerechtigkeit über Bio-Catering und Green Jobs in der Pause

Jens Tanneberg vom Klimahaus Bremerhaven wird in seinem Impulsvortrag den vom Menschen zu verantwortenden Klimawandel im Kontext der globalen Klimagerechtigkeit erläutern.  Neben Bio-Mineralwasser und Bio-Snacks liefert eine Klimaschutzarena mit Klimaschutzlösungen den Schülern in der Pause Denk- und Dialoganstöße für ihre Berufswahl oder ehrenamtliches Engagement.  Interessierte Unternehmen und Institutionen, die sich für eine Präsenz in der Klimaschutzarena interessieren, bietet die Agentur umfangreiche Kommunikationsleistungen, um von der Generation Zukunft nachhaltig, auch als potentieller Arbeitgeber, wahrgenommen zu werden. Der Förderbeitrag in Höhe von EUR 150,- ist auf Grund des Pionier-Charakters freiwillig.

Der Klimawandel in NRW

Mit Dr. Michael Walther, Projektmanager bei der KlimaExpoNRW und Dr. Tobias Kemper, Klimaanpassungs-Netzwerker gelang es der Bad Salzufler Agentur erstmalig zwei Experten zum Thema Klimawandel vor Ort für einen Schüler-Klimagipfel zu gewinnen. Die Referenten erläutern vor Ort, wie sich auch bei uns in NRW der Klimawandel bereits auswirkt und mit welchen Auswirkungen wir zukünftig rechnen müssen.

Es gibt Lösungen und einen Rap

Mit der Vorstellung einer Insel der Zukunft zeigt der OWL Schüler-Klimagipfel auf, dass eine Energieversorgung mit rein regenerativen Energien möglich ist. „Eine „CO2 neutrale Welt“ ist damit möglich.

Welche Klimaschutzmaßnahmen in unserer Region ergriffen wurden und was in Zukunft an Maßnahmen ergriffen wird, thematisiert die Schüler-Talkrunde „Wie wird unsere Zukunft aussehen?“ mit Vertretern der Wirtschaft und Politik. Zum Abschluss des Schüler-Klimagipfels performed der Profi-Rapper Montez seinen „Klimaschutz-Rap“ live im Kino.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.