23.03.2017: Release – Der erste Bremer Klimaschutzrap ist da!

Die Story des Klimaschutz-Raps „Unter Wasser“ greift den Klimawandel auf und liefert Lösungen zur Reduktion der CO2 Emission. Szenen im Eis der Antarktis, der afrikanischen Wüste und in der Karibik wechseln mit Sequenzen in den Elektromobilität, Photovoltaik und Elektroinstallation als Beiträge zum Klimaschutz.

Mit dem Musikvideo zum Klimaschutz Rap nutzt Montez Hip Hop als message music um seine Generation für die größte Herausforderung der Menschheit zu sensibilisieren. Gedreht wurde im Klimahaus Bremerhaven in den vom Klimawandel direkt betroffenen Gebieten Antarktis, in der Wüste des afrikanischen Landes Niger sowie in Samoa. Das Alfred Wegener Institut stellte den 15-jährigen Schülerinnen Maja und Maren aus Bad Salzuflen für den Dreh original Polaranzüge. Die 13-jährige Alica aus Vlotho, welche bereits im erste Deutschen Fair Trade Rap „Ein Lachen zurück“ mitspielte, wurde mit Montez in der Wüste und in Samoa gefilmt. Die Bremer Handwerkskammer unterstützte das Projekt mit Drehgenehmigungen im HandWERK – dem Kompetenzzentrum der Bremer Kammer. Dabei wurden mit Photovoltaik, Minitatur-Windkrafträdern sowie Sequenzen zum KFZ-Handwerk Lösungen aus dem Handwerk eingeblendet. Das Unternehmen B&K in Bad Oeynhausen stellte für den Dreh im Bremer Weserpark einen BMW i3, der auf Wunsch der Agentur GetPeople mit dem Wort Zukunft beklebt worden ist. Neben B&K und der Bremer Handwerkkammer unterstützten die Wirtschaftsförderung Bremen, BioStadt Bremen auch Christinen Mineralwasser aus Bielefeld mit zertifizierten Bio Mineralwasser den Dreh in der Wüste des Klimahauses. Weitere Partner wie das Havenhostel in Bremerhaven und das Busunternehmen Köhne unterstützen mit Ihrem Engagement die Live-Premiere am 5. April 2017.

Ein besonderer Danke gilt den Schulleitern und Klassenlehrern der jungen Schülerinnen, die für den Dreh extra von der Schule freigestellt worden sind.

Klimaschutz kennt keine kommunalen Grenzen: Der Klimapakt Lippe förderte die Fahrt von Conny Scherer, die Ihre Schüler der Gesamtschule Aspe zum Drehort fuhr.

Alle Beteiligten setzten mit Ihrem Engagement ein Zeichen. Montez übersetzte die Herausforderung auf seine besondere Art in Worte, die uns alle zum gemeinsamen Handeln aufrufen.

Mit dem #planet1st das Video zu teilen ist der einfachste Weg, um die Botschaft zu verbreiten und in der Gemeinschaft weitere Aktivititäten zu verfolgen.

www.nachhaltigkeitsschultag.de und www.klimaschutzrap.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.